Pädiatrische Problemstellungen


Pädiatrische Problemstellungen

Hyperaktivität

Das stochastische Resonanz Training wirkt bei Hyperaktivität überwiegend durch Freisetzung neurotropher Substanzen, wodurch sich die Plastizität des Gehirns positiv verändert.
Die Besonderheit liegt darin, dass der Regelmechanismus des Gehirnstoffwechsels durch freigesetztes körpereigenes Dopamin angeregt wird und die neuronale Signalübertragung verbessert.

 

Emotionale/Kognitive Defizit

Das Stochastische Resonanz Training wirkt bei Emotionalen/Kognitiven Defiziten einerseits über die Stimulation kortikaler und subkortikaler neuronaler Netzwerke sowie durch Freisetzung neurotropher Substanzen. Das Training ergänzt deshalb die medizinisch/therapeutische Behandlung von Emotionalen/Kognitiven Defiziten, speziell bei Diagnosen im ADHS-Spektrum. Durch das Training können erhebliche Effekte im Bereich der Sprachstörungen, Konzentration, Erinnerung, Lernvermögen, Selbstvertrauen sowie Koordination im motorischen Bereich erzielt werden.

 

Training in sportlicher oder normaler Bekleidung

Trainings­dauer je nach Leistungsvermögen

Keine Nebenwirkungen

Portrait von Mag. Thomas Gmoser

Mag. Thomas Gmoser

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit auch persönlich zur Verfügung.